Waldbesitzervereinigung Kempten Land und Stadt e.V. - Rathausstraße 3 - 87452 Altusried
Tel: 08373 / 921409-0 - Fax: 08373 / 921409-19 - Email: info@wbv-kempten.de

  • Facebook Social Icon

Jetzt auch auf Facebook

Waldarbeitskalender

September - November

Werkzeugpflege
 

Bereiten Sie ihre Werkzeuge/Maschinen für die Holzernte vor!

 

Motorsäge

 

  • Funktionieren die Sicherheitseinrichtungen (Kettenfangbolzen, vorderer Handschutz, Kettenbremse, Gashebelsperre)?

  • Kette schleifen

  • Luftfilter reinigen

  • Zündkerze auswechseln

  • Kraftstoff- und Öltank reinigen

  • Kraftstoffsaugknopf und Schmiermittelsaugknopf reinigen

 

 

 
Wegeinstandhaltung

 

  • Durchlässe kontrollieren und bei Bedarf reinigen

  • Räumung der Gräben

  • Schlaglöcher verfüllen und verdichten

  • Wegeprofil (Dachprofil) evtl. nachbessern

  • Lichtraumprofil herstellen

 

 

 

Mäusegefahr
 

Besonders „mäusegefährdet“ sind vergraste Laubholz-, Lärchen- und Douglasienkulturen auf Freiflächen (Erstaufforstungen). In Zukunft unter Schirm verjüngen!

Verursacher von Nageschäden sind Wühlmäuse (Kurzschwanzmäuse): Erd-, Feld-, Rötel- und Schermaus.

 

Befallsmerkmale

 

Erdmaus: Benagt die Rinde von Laubbäumen vor allem am Stammfuß; ringelt gewöhnlich den ganzen Stamm (Todfraß); kann bis zu 2 cm starke Stämmchen am Wurzelhals abnagen.

 

Feldmaus: Befallsmerkmale ähnlich denen der Erdmaus, nur nicht so massiv; durchnagt Stämmchen nicht.

 

Rötelmaus: Plätzeweiser Fraß der Rinde von Nadel- und Laubbäumen am Stamm, bevorzugt an dünnen Zweigen, teilweise in mehreren Metern Höhe.

 

Schermaus: Nagt unterirdisch Wurzeln von Nadel- und Laubbäumen rübenförmig ab.

 

 

Maßnahmen

 

Grundsatz: Zuerst alternative Schutzmaßnahmen vor Gifteinsatz ausprobieren!

 

  • Ausmähen der gesamten Fläche (Deckungmöglichkeit wird entzogen)

  • Köderwannen ausbringen, Vogeljulen aufstellen (Mäuse werden von Beutegreifern gefressen)

  • Streichmittel (bei kleinflächigem Befall oder einer Gefährdung beigemischter Baumarten)

 

Falls diese Maßnahmen keine Wirkung zeigen, lassen Sie sich von Ihrem Revierleiter über die verschiedenen Maßnahmen der Mäusebekämpfung beraten.

 

 
 
Pflanzzeit Herbst (Oktober - November)
 

siehe Pflanzzeit Frühjahr "März - April"